Sonntag, 2. Dezember 2012

Tricks und Tipps fürs sichere Ausgehen in Brixen

Ausgehen sollte vor allem Spaß machen. Voraussetzung dafür aber ist, die eigene Sicherheit jederzeit richtig einzuschätzen. Gerade junge Mädchen aber kennen wichtige Vorsichtsmaßnahmen oft nicht. Im Rahmen der kostenlosen Selbstverteidigungskurse, die der SSV Brixen Yoseikan Budo in Zusammenarbeit mit der Kommission für Chancengleichheit der Gemeinde Brixen veranstaltete, gab Trainer Giancarlo Milesi wichtige Tipps rund um die Sicherheit von Frauen und Mädchen.
Insgesamt 50 Frauen nahmen an den Selbstverteidigungsschnupperkursen teil, die Giancarlo Milesi, Yoseikan Budo Trainer im SSV Brixen, am vergangenen Donnerstag in Brixen abhielt. Die Kurse fanden anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen statt und waren sehr gut besucht. Dabei lernten die Frauen einfache Verhaltensregeln und Techniken, die bei tätlichen Angriffen wichtig sein können. „Frauen“, so Giancarlo Milesi, „reagieren in Gewaltsituationen passiv und erschreckt, Angreifer haben es oft einfach.“ Jede Frau aber habe das Recht, sich zu verteidigen. Bei Bedarf sei sofortige Aktion wichtig, ein Training verleihe den Mut dazu. Mit den richtigen Präventionsmaßnahmen lassen sich brenzlige Situationen manchmal vermeiden. Dabei gilt es, gefährliche Situationen, etwa Schlägereien, oder unsichere Zonen in der Stadt zu meiden. Der Transport zur Diskothek sollte von den Eltern bzw. von einem Taxi übernommen werden, das sei sicherer, als den Weg zu Fuß zu machen. Grundsätzlich sollten Mädchen zu zweit unterwegs sein und niemals ins Auto von Leuten steigen, die sie gerade eben kennengelernt hätten. Der beste Heimweg ist immer der, denn man kennt und an dem Zufluchtsorte liegen – etwa geöffnete Bars. Kommt es dennoch zu einem Angriff, so ist eine polizeiliche Meldung wichtig. Erst damit können weitere Missbräuche vermieden werden.
Klar wurde bei den Schnupperstunden, dass es vielen Brixnerinnen ein Bedürfnis ist, sich auf mögliche Gewaltsituationen vorzubereiten, dass ein einzelner Schnupperkurs dafür aber zu kurz ist. Frauen und Mädchen, die an Selbstverteidigungskursen interessiert sind, können sich unter yoseikan-budo@ssv-brixen.info melden, weitere Sicherheitstipps findet man in der Broschüre „Sicherheitstipps für Gitschn“ auf der Homepage des Landesbeirates für Chancengleichheit. 
Zum Download auf der Homepage des Landesbeirates





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen