Dienstag, 4. Dezember 2012

Vorstellung der Kommission an der Universität Brixen


Am 19. November 2012 präsentierten Monika Leitner und Elda Letrari die Tätigkeiten der Kommission für Chancengleichheit der Gemeinde Brixen den StundentInnen der Vorlesung "Gender Studies", abgehalten von Prof. Dr.Dr. Mag MSc Annemarie Profanter. Die Studierenden hatten zwei Stunden lang die Möglichkeit, die Praxis einer Gemeindekommission kennenzulernen.  Das große Interesse zeigte sich dann in einer sehr angeregten Diskussion. Den Vertreterinnen der Kommission war der Vortrag ein besonderes Anliegen, denn in Kürze werden die Zuhörer als LehrerInnen tradierte Werte weitergeben - und gerade die Geschlechterrollen vielleicht etwas kritischer überdenken. Dass wir Denkprozesse in diese Richtung zumindest anregen konnten, zeigen die Feedbacks, die wir von den StudentInnen zugeschickt bekamen:

"Ich finde die Arbeit, die die Chancengleichheit macht, bemerkenswert. Auch wenn es immer nur kleine Schritte sind, aber damit fängt alles an!"

 „Ich war mit dem Vortrag sehr zufrieden, denn ich habe einen weiteren Einblick in das Thema Geschlechtergleichstellung erhalten. Die Referentinnen haben sehr deutlich über die - leider heute noch bestehende - Ungleichstellung der Geschlechter gesprochen. Vor diesem Vortrag war ich mir nicht bewusst, dass es in der heutigen "modernen" Welt immer noch so gewaltige Unterschiede z.B. bei den Löhnen zwischen Mann und Frau gibt. Es wird zwar immer von einer Emanzipation der Frau und einer Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gesprochen, jedoch belegen Fakten, dass das Gegenteil der Fall ist. Es war ein sehr interessanter und aufschlussreicher Vortrag.”

„Hier ist zu sagen, dass der Vortrag sehr gelungen ist. Es war eine Ergänzung zur Exkursion in das Frauenmuseum, denn dort wurde auf die heutigen Benachteiligungen der Frauen nur wenig eingegangen. Ich erfuhr Aspekte der Geschlechter Unterschiedlichkeit, die immer noch existieren und zu bekämpfen sind. Die Referentinnen haben sehr deutlich die bestehenden Ungleichheiten angesprochen. Mir war nicht bewusst, dass in dieser aufgeklärten und emanzipierten Welt immer noch so große Unterschiede zwischen Frau und Mann existieren. Man spricht zwar immer von der Gleichstellung von Mann und Frau, aber Fakten beweisen, dass dies nicht den Wahrheiten entspricht. Sie haben uns gezeigt, dass wir immer noch kämpfen müssen, um Gleichberechtigung zu erlangen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen